Pressemitteilung Lions Club

von Sebastian Ramm (Kommentare: 0)

Pressemitteilung Lions Club

Pressebericht

 
 
6250 € vom Lions Club Bonn-Rhenobacum für Kinderheim Dr. Dawo, Voltigier- und Reitverein, Glasfachschule, Ökumenische Hospizgruppe und Malteser
 
Lions-Präsident Michael Schneider überreichte jüngst fünf Spenden im Großen Ratssaal des Rheinbacher Rathauses. Empfänger waren Einrichtungen in Rheinbach. Bürgermeister Stefan Raetz hatte in Würdigung der Unterstützungen durch Lions Spender und Spendenempfänger an diesen zentralen Ort eingeladen. Hier war Gelegenheit für herzliche Danksagungen und die Vorstellung der jeweiligen Verwendungszwecke:
Dorothee Poschwatta und Geschäftsführer Oliver Stölben des Kinderheims Dr. Dawo dankten für 2.000 €. Diese Spende stammte aus dem Erlös des Weihnachtsmarkts in Rheinbach 2017 und dient auch wie die vorherigen Spenden Erneuerungsanschaffungen für die Unterbringung der Kinder mit ganz besonderem Betreuungsbedarf und dieses Mal auch für die Innenhofsanierung.
Vom Voltigier- und Reitverein Rheinbach nahmen die Vorstandsmitglieder Birgit Schneider-te Grotenhuis, Marius Dörr und Martin Benthe dankbar 1.000 € aus Mitteln des Hilfswerks des Lions Clubs entgegen. Sie dienen zur Förderung des therapeutischen Reitens nach der Einschränkung staatlicher Förderung.
Die Glasfachschule Rheinbach führt ein Integrationsprojekt durch. Walter Dernbach, Schulleiter, und Herr Hassel, Koordinator der Internationalen Förderklassen erhielten hierfür 500 €, wovon 100 € ein Zuschuss vom Lions-Distrikt sind. Die Spende wird sowohl für Lehr- und Unterrichtsmittel eingesetzt als auch für Maßnahmen zur sozialen Integration.
Für 2.000 € Spendeneingang beim Hilfswerk aus Anlass des Todes von Ingo Hagemeister dankten Kurt Surges, Beisitzer im Vorstand der Ökumenischen Hospizgruppe Rheinbach-Meckenheim-Swisttal, und Manfred Engler, 2. stellvertr. Vorsitzender. Wiederholt konnten Lions diese wichtige Einrichtung mit der Finanzierung von Weiterbildungsseminaren unterstützen. Mit der jetzigen Spende wird zu einem kleinen Teil ein neues Projekt finanziert: in Zusammenarbeit mit jungen Leuten des Berufscolleg für Grafik und Mediendesign der Glasfachschule werden Imagefilme erstellt, mit denen das Thema „Tod und Sterben“ enttabuisiert werden soll. Bemerkenswert ist, dass dieses Thema durchgängig in allen Altersstufen auf großes Interesse trifft. Surges richtete einen besonderen Dank an die anwesende Witwe Hagemeister und ihre Familie.
Weitere 750 € Spenden aus Anlass des Todes von Ingo Hagemeister konnte Christoph Merker, stellvertr. Stadtbeauftragter und Geschäftsführer des Rheinbacher Malteser Hilfsdienstes e. V. dankend entgegennehmen. Hier steht die Anschaffung eines Defibrillator-Übungsgerätes an, um im Einsatzfall in der Handhabung geübt zu sein.
Bürgermeister Stefan Raetz hofft mit Blick in die Zukunft auf weitere segensreiche Unterstützungen. Schon am 18.03. haben die Rhenobacen die Meckenheimer Hot Jazz Boys zu einem Benefiz Jazz Frühschoppen in der Stadthalle Rheinbach von 11 bis 14 Uhr engagieren können. Die Einnahmen dienen wiederum zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in der Region.
 
V. l.: ökumenische Hospizgruppe Rheinbach-Meckenheim-Swisttal: Manfred Engler, 2. stellvertr. Vorsitzender, Kurt Surges, Beisitzer im Vorstand; Stefan Raetz, Bürgermeister Rheinbach, mit dem Plakat für den Benefiz-Jazz Frühschoppen am 18.03. mit den Meckenheimer Hot Jazz Boys in der Rheinbacher Stadthalle; Lions Club Bonn-Rhenobacum: Joachim Krüger, Manfred Weizbauer, Sieglinde Hagemeister; Voltigier- und Reitverein Rheinbach: Martin Benthe; Walter Dernbach, Schulleiter der Glasfachschule; Voltigier- und Reitverein Rheinbach: Birgit Schneider-te Grotenhuis, Marius Dörr; Rheinbacher Malteser Hilfsdienst: Christoph Merker, stellvertr. Stadtbeauftragter und Geschäftsführer; Michael Schneider, Präsident LC Bonn-Rhenobacum; Kinderheim Dr. Dawo: Dorothee Poschwata, Heimleitung, Oliver Stölben, Geschäftsführer

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Pressemitteilung Lions Club

von Sebastian Ramm (Kommentare: 0)

Pressemitteilung Lions Club

Pressebericht

 
 
6250 € vom Lions Club Bonn-Rhenobacum für Kinderheim Dr. Dawo, Voltigier- und Reitverein, Glasfachschule, Ökumenische Hospizgruppe und Malteser
 
Lions-Präsident Michael Schneider überreichte jüngst fünf Spenden im Großen Ratssaal des Rheinbacher Rathauses. Empfänger waren Einrichtungen in Rheinbach. Bürgermeister Stefan Raetz hatte in Würdigung der Unterstützungen durch Lions Spender und Spendenempfänger an diesen zentralen Ort eingeladen. Hier war Gelegenheit für herzliche Danksagungen und die Vorstellung der jeweiligen Verwendungszwecke:
Dorothee Poschwatta und Geschäftsführer Oliver Stölben des Kinderheims Dr. Dawo dankten für 2.000 €. Diese Spende stammte aus dem Erlös des Weihnachtsmarkts in Rheinbach 2017 und dient auch wie die vorherigen Spenden Erneuerungsanschaffungen für die Unterbringung der Kinder mit ganz besonderem Betreuungsbedarf und dieses Mal auch für die Innenhofsanierung.
Vom Voltigier- und Reitverein Rheinbach nahmen die Vorstandsmitglieder Birgit Schneider-te Grotenhuis, Marius Dörr und Martin Benthe dankbar 1.000 € aus Mitteln des Hilfswerks des Lions Clubs entgegen. Sie dienen zur Förderung des therapeutischen Reitens nach der Einschränkung staatlicher Förderung.
Die Glasfachschule Rheinbach führt ein Integrationsprojekt durch. Walter Dernbach, Schulleiter, und Herr Hassel, Koordinator der Internationalen Förderklassen erhielten hierfür 500 €, wovon 100 € ein Zuschuss vom Lions-Distrikt sind. Die Spende wird sowohl für Lehr- und Unterrichtsmittel eingesetzt als auch für Maßnahmen zur sozialen Integration.
Für 2.000 € Spendeneingang beim Hilfswerk aus Anlass des Todes von Ingo Hagemeister dankten Kurt Surges, Beisitzer im Vorstand der Ökumenischen Hospizgruppe Rheinbach-Meckenheim-Swisttal, und Manfred Engler, 2. stellvertr. Vorsitzender. Wiederholt konnten Lions diese wichtige Einrichtung mit der Finanzierung von Weiterbildungsseminaren unterstützen. Mit der jetzigen Spende wird zu einem kleinen Teil ein neues Projekt finanziert: in Zusammenarbeit mit jungen Leuten des Berufscolleg für Grafik und Mediendesign der Glasfachschule werden Imagefilme erstellt, mit denen das Thema „Tod und Sterben“ enttabuisiert werden soll. Bemerkenswert ist, dass dieses Thema durchgängig in allen Altersstufen auf großes Interesse trifft. Surges richtete einen besonderen Dank an die anwesende Witwe Hagemeister und ihre Familie.
Weitere 750 € Spenden aus Anlass des Todes von Ingo Hagemeister konnte Christoph Merker, stellvertr. Stadtbeauftragter und Geschäftsführer des Rheinbacher Malteser Hilfsdienstes e. V. dankend entgegennehmen. Hier steht die Anschaffung eines Defibrillator-Übungsgerätes an, um im Einsatzfall in der Handhabung geübt zu sein.
Bürgermeister Stefan Raetz hofft mit Blick in die Zukunft auf weitere segensreiche Unterstützungen. Schon am 18.03. haben die Rhenobacen die Meckenheimer Hot Jazz Boys zu einem Benefiz Jazz Frühschoppen in der Stadthalle Rheinbach von 11 bis 14 Uhr engagieren können. Die Einnahmen dienen wiederum zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in der Region.
 
V. l.: ökumenische Hospizgruppe Rheinbach-Meckenheim-Swisttal: Manfred Engler, 2. stellvertr. Vorsitzender, Kurt Surges, Beisitzer im Vorstand; Stefan Raetz, Bürgermeister Rheinbach, mit dem Plakat für den Benefiz-Jazz Frühschoppen am 18.03. mit den Meckenheimer Hot Jazz Boys in der Rheinbacher Stadthalle; Lions Club Bonn-Rhenobacum: Joachim Krüger, Manfred Weizbauer, Sieglinde Hagemeister; Voltigier- und Reitverein Rheinbach: Martin Benthe; Walter Dernbach, Schulleiter der Glasfachschule; Voltigier- und Reitverein Rheinbach: Birgit Schneider-te Grotenhuis, Marius Dörr; Rheinbacher Malteser Hilfsdienst: Christoph Merker, stellvertr. Stadtbeauftragter und Geschäftsführer; Michael Schneider, Präsident LC Bonn-Rhenobacum; Kinderheim Dr. Dawo: Dorothee Poschwata, Heimleitung, Oliver Stölben, Geschäftsführer

Zurück

Einen Kommentar schreiben